Zentrale Fragen

Die globalen Entwicklungen fordern Taten von Unternehmen. Herausforderungen wie Klimawandel, Energieversorgung, Bevölkerungsentwicklung, Megacitys oder Mobilität beschäftigen alle Manager, die ihre Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen.

Doch was macht den langfristigen Erfolg grundsätzlich aus? Sind es nur „harte“ Faktoren wie Innovationskraft, Marktstellung, Preisführerschaft, Branding und Qualitätsmanagement? Oder spielen auch Aspekte wie Verantwortungsbewusstsein, Rücksichtnahme, Glaubwürdigkeit, Nachhaltigkeit, ethisches Verhalten etc. eine Rolle?

Fest steht: Verbraucher, Öffentlichkeit, Bewerber und die eigenen Beschäftigten zwingen Unternehmen immer mehr, Werte wie Nachhaltigkeit, Fairness und Corporate Responsibility stärker zu akzentuieren und in die Unternehmensstrategie aufzunehmen. Gefordert ist dabei vor allem das Top-Management. Sie müssen Entscheidungen antizipieren, sich veränderten Vorstellungen öffnen.

 

Folgende Leitfragen, die wir auch Top-Managern stellten, haben unsere Projektarbeit bestimmt:

 

  • Welche Rolle spielt das Thema „Verantwortung“ für den Erfolg von Unternehmen?
  • Wie müssen Produkte, die zukünftig erfolgreich sein wollen, heute konzipiert werden?
  • Welche Verantwortung tragen Unternehmen in unserer Gesellschaft?
  • Welche Eigenschaften zeichnen einen nachhaltig wirtschaftenden Manager aus?
  • Nimmt uns die „Wohlfühlgesellschaft“ zu viel Verantwortung ab?
  • Welche Institutionen oder gesellschaftlichen Gruppen sollten das Themenfeld „unternehmerische Verantwortung“ am ehesten vorantreiben?